Pflegezentrum an der Metter, Bietigheim-Bissingen

Organisation der Testmiete:    Effekte der JustoCat  
(X) Sehr gut   Einsatzschwerpunkte: Effekte:
    Fortgeschrittene Demenz: (X) Sehr Gut

Bemerkung:

Bewohner sprachen sehr gut auf JustoCat an; vor allem Bewohner, die auch eine Katze als Haustier hatten.

September 2015

 

CARITAS Seniorenzentrum Stiftung Hambloch, Bedburg

Organisation der Testmiete:    Effekte der JustoCat  
(X) Sehr gut   Einsatzschwerpunkte: Effekte:
    Mittlere Demenz:  (X) Ausreichend
    Fortgeschrittene Demenz: (X) Sehr Gut

Bemerkung:

Die JustoCat wird eingesetzt bei Unruhe und Rastlosigkeit.

September 2015

 

Haus der Betreuung und Pflege, Nürnberg

Organisation der Testmiete:    Effekte der JustoCat  
(X) Sehr gut   Einsatzschwerpunkte: Effekte:
    Mittlere Demenz:  (X) Gut
    Fortgeschrittene Demenz: (X) Sehr Gut
    Bewohner mit chronischer Hirnschädigung:  (X) Sehr gut
Bemerkung: Sehr guter organisatorischer Ablauf!      

Bemerkung:

Die JustoCat kam bei unseren Bewohnern sehr gut an. Insbesondere Bewohner die früher eine eigene Katze hatten, streichelten und sprachen sehr lange und intensiv mit ihr. Auch jüngere Bewohner, die an einer chronischen Schädigung des Gehirns leiden, hatten große Freude an ihr und zeigten überraschende positive Gesten.

September 2015

 

AWO Seniorenzentrum Dahlen

Organisation der Testmiete:    Effekte der JustoCat  
(X) Sehr gut   Einsatzschwerpunkte: Effekte:
    Mittlere Demenz:  (X) Ausreichend
    Fortgeschrittene Demenz: (X) Gut
    Bewohner mit hohem Pflege- und Betreungsbedarf: (X) Sehr gut
    Bewohner mit schwerster Demenz (X) Sehr gut

Bemerkung:

Als unsere Katze ankam, waren wir zuerst etwas skeptisch, ob dieses "Kuscheltier" wirklich den gewünschten Effekt bei unseren Bewohnern erreichen wird. Besonders die Augen wirkten auf uns "abschreckend".

Die Katze wurde sofort geladen und mir in die Wohnbereiche genommen. Handhabung und Funktionen waren schnell gelernt, dank einfacher und deutlicher Beschreibung.

Bewohner, welche nur leichte oder mittelschwere Demenzen haben, reagierten belustigt oder abwehrend. Bewohner mit schwerster Demenz nahmen "Uschi" (eine Katze mit Namen war uns sympathischer) direkt an. Einige wollten ihre neue Freundin gar nicht wieder hergeben. Allerdings gefiel nicht allen das Schnurren. Einige Bewohner begrüßten es viel mehr, wenn Uschi still auf ihrem Schoß lag und gestreichelt werden konnte. Auch das Miauen kam nicht bei allen Bewohnern gut an. Einige reagierten erschrocken, dass aus einem Kuscheltier solche Geräusche kamen. Auch das Gewicht sorgte bei vielen für Skepsis.

Alles in allem war es für unsere Bewohner eine willkommene Abwechslung.

August 2015
                
                                          

 

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com